goto contents

Stephanie Albrecht

Chancen und Perspektiven für das Kindeswohl durch den Einsatz von Familienhebammen unter Berücksichtigung gesundheitsförderlicher und präventiver Strategien : Evaluation eines ganzheitlichen Versorgungsansatzes am Beispiel Mecklenburg-Vorpommern

Hochschule Neubrandenburg, 2010

Abstract: Die vorliegende Ausarbeitung widmet sich aufgrund der familienpolitischen Brisanz der Arbeit der Familienhebammen und deren Einfluss auf das Kindeswohl. Die Ausführungen lassen sich sowohl in einen theoretischen als auch einen empirischen Bereich unterteilen. Nach einer einführenden Darstellung der gesundheitlichen und sozialen Lage von Kleinkindern in Deutschland werden die Tätigkeitsprofile von Hebammen als auch Familienhebammen vor dem Hintergrund struktureller Gegebenheiten, wie z. B. Fortbildung, Handlungsfelder und Honorierung beleuchtet. Bezugnehmend auf diese Inhalte, wird fokussiert, ob und wie Familienhebammen eine ganzheitliche Versorgung realisieren können. Dabei werden unter Berücksichtigung gesundheitsförderlicher und präventiver Ansätze die Chancen für das Kindewohl aufgezeigt. Neben dieser kritischen Auseinandersetzung liegt ein weiterer Schwerpunkt dieser Masterthesis auf der spezifischen Betrachtung des Familienhebammenprojektes in Mecklenburg-Vorpommern. Als Fundament fungiert eine aktuelle Beschreibung des jungen Projektes. Daran anschließend liefern empirische Ergebnisse einer durchgeführten Zwischenevaluation erste Erkenntnisse über die Ist-Situation sowie zukünftige Herausforderungen des Projektes. Sowohl aus der Perspektive der Familienhebammen als auch aus dem Blickwinkel der Gesundheitsämter kann für das Bundesland aufgezeigt werden, wie sich die Familienhebammenarbeit derzeitig in der Praxis gestaltet und zukünftig weiterentwickeln lässt.

master thesis   free access    


Portals

OPACGVK

Rights

all rights reserved

This work may only be used under the terms of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz).