goto contents

Elena Austermann

Die Wirksamkeit von Sturzpräventionsmaßnahmen in stationären Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern : Ergebnisanalyse des AOK-MV-Projektes "Sturzprävention in stationären Einrichtungen"

Hochschule Neubrandenburg, 2010

Abstract: Die Folgen des demographischen Wandels und damit einhergehend die vermehrte Pflegebedürftigkeit älterer Menschen stellen zukünftig große Herausforderungen für die Versorgungsstruktur in Deutschland dar. Mit Hilfe von präventiven Interventionen könnte eine Basis für gesundes Altern geschaffen werden. Im Jahr 2008 hat AOK-Pflegekasse Mecklenburg-Vorpommern ein Projekt zur Sturzprävention in stationären Pflegeanrichtungen gestartet. Als Basis dienten der im Geriatrischen Zentrum in Ulm entwickelten Maßnahmen zur Verminderung von Stürzen und dadurch bedingten Verletzungen bei Heimbewohnern. In dieser Bachelorabeit wurden die ersten Analysen der Ergebnisse des Jahres 2008 bezüglich des Projektverlaufes anhand der Sturzdokumentation durchgeführt. Die Sturzverteilung in bezug auf das Sturzgeschehen, Sturzfolgen und Sturzverteilung wurden ausgewertet. Dabei konnte eine positive Tendenz in der Sturzreduktion und vor allem der Rückgang der Stürze mit Folgediagnose "mögliche Frakturen" festgestellt werden. Dennoch wurden die Grenzen der Auswertung in bezug auf die Analyse der Sturzzusammenhänge anhand der Sturzdokumentation deutlich.

bachelor thesis   free access    


Portals

OPACGVK

Rights

all rights reserved

This work may only be used under the terms of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz).