zum Inhalt springen

Julia Gattig

Magnetkrankenhäuser – Eine Strategie zur Umgehung des drohenden Pflegekräftenotstandes?

Hochschule Neubrandenburg, 2010

Abstract: Seit einigen Jahren werden die deutschen Krankenhäuser durch die ständigen Gesundheitsreformen zu erheblichen Änderungsmaßnahmen gezwungen. Durch die Einführung der DRG’s lastet auf den Krankenhäusern ein enormer Leistungsdruck. Zudem gab es zahlreiche Kostendämpfungsgesetze, aufgrund dessen im Pflegebereich erhebliche Einsparungen getätigt wurden. Schlechte Arbeitsbedingungen machen den Beruf der Pflegekräfte zusätzlich unattraktiv, wodurch ein Pflegekräftenotstand droht. Neben zahlreichen politischen Veränderungen bedarf es auch des Engagements der Krankenhäuser sich aus dem „Schwitzkasten“ der Gesundheitspolitik zu befreien, um eine hohe Qualität ihrer Dienstleistung zu gewährleisten sowie einen drohenden Pflegenotstand zu umgehen. Magnetkrankenhäuser ermöglichen dies, indem sie qualifizierte Pflegekräfte anziehen und an ihr Haus binden, wodurch eine qualitativ hohe Patientenversorgung ermöglicht wird.

Bachelorarbeit   Freier Zugang    


Portale

OPACGVK

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.